Arbeitsweise

Wir arbeiten nach einer besonderen Methode: Um Ihnen erstklassige Qualität liefern zu können, sind bei Noorderlicht immer mindestens zwei Personen an einer Übersetzung beteiligt: ein Muttersprachler der Quellsprache, der eine erste Version der Übersetzung anfertigt, und ein Muttersprachler der Zielsprache, der die Übersetzung anschließend zur Korrektur liest, anpasst und erforderlichenfalls mit dem ersten Übersetzer bespricht.

Viele Übersetzungsbüros werben damit, ‘Übersetzungen ausschließlich von Muttersprachlern der Zielsprache’ anfertigen zu lassen. Wir entscheiden uns jedoch bewusst für diesen zusätzlichen Zwischenschritt, da ein Muttersprachler der Quellsprache den Originaltext besser verstehen und interpretieren kann. Auf diese Art kommt der richtigen Bedeutungsübertragung (dem semantischen Aspekt) besondere Aufmerksamkeit zu.

Ein konkretes Beispiel unserer Arbeitsweise:

Ein niederländischer Vertrag, der ins Französische übersetzt werden soll, wird von einem niederländischen juristischen Übersetzer mit abgeschlossenem Französischstudium übersetzt. Dieser Übersetzer ist für die richtige Bedeutungsübertragung zuständig. Anschließend wird die französische Übersetzung von einem französischen Muttersprachler korrigiert, der im Heimatland eine Hochschulausbildung absolviert hat. Dieser zweite Übersetzer kümmert sich um die Perfektionierung von Rechtschreibung, Grammatik und Stil, sodass der für uns ebenso wichtige sprachliche Aspekt ebenfalls im vollen Umfang berücksichtigt wird.

Die Reihenfolge kann natürlich auch umgekehrt werden. In diesem Fall fertigt der Muttersprachler der Zielsprache die erste Übersetzungsversion an, woraufhin der Muttersprachler der Quellsprache beide Texte vergleicht und auf die richtige Bedeutungsübertragung kontrolliert. Auf diese Art achten wir genauso intensiv auf die inhaltlich korrekte Wiedergabe wie auf guten Stil und richtige Schreibweise in der Übersetzung. Das Ergebnis ist ein angenehm lesbarer, korrekt übersetzter und fehlerloser Text.

In Zweifelsfällen oder bei Fachtexten wird – neben den standardmäßig vorgenommenen, umfangreichen Nachforschungen – häufig sogar noch eine dritte Person zurate gezogen: ein Experte auf dem jeweiligen Fachgebiet. Wir zögern nicht, uns auch direkt bei Leuten ‘aus der Praxis’ kundig zu machen, beispielsweise bei einem Dermatologen in Fragen über Hautkrankheiten oder einem Kfz.-Mechaniker, der uns die Funktionsweise eines bestimmten Bauteils bis ins Detail erklärt.

mensen